„Angstpatienten behandle ich besonders rücksichtsvoll“

Daniele Annette Mayer (inzwischen nicht mehr in der Praxis) ist neben Rudolf von Eckartsberg, Frau Dr. Niemann und Florian Arnhard die vierte Zahnärztin in der Familienpraxis München-Freimann. Schon als Kind liebte sie Bastelarbeiten, die Fingerfertigkeit verlangten. Im Interview berichtet Frau Mayer, warum sie Zahnärztin wurde, wie sie mit Angstpatienten umgeht und was einen guten Zahnarzt ausmacht.

Daniele Mayer Zahnärztin
Daniele Mayer behandelt Angstpatienten

Frau Mayer, wie sind Sie auf die Idee gekommen, Zahnärztin zu werden?

Ich habe geahnt, dass Sie mich das fragen werden (lacht). Ich komme aus einer Zahnarztfamilie. Mein Großvater cheap jerseys online und mein Vater waren Zahnärzte.

Ihnen ist sozusagen der Beruf in die Wiege gelegt worden?

Nicht nur. Ich cheap nba jerseys habe mich zwar schon immer für Medizin interessiert, aber ich war auch geschickt. Schon als Kind habe ich knifflige Bastelarbeiten geliebt. Andere Kinder haben großflächige Bilder gemalt, ich habe lieber irgendwelche fitzeligen Sachen gemacht. Die Arbeit mit den Händen liegt mir einfach.

Das ist ja auch eine Grundvoraussetzung, um als Zahnarzt arbeiten zu können.

Ja, handwerkliches Geschick ist wichtig, aber auch das Menschliche muss stimmen.

Können Sie das näher erläutern?

Als Zahnärztin bin ich nah Implantat am Patienten. Ich muss mich auf ihn einlassen und erspüren, wie es ihm geht. Ist er unsicher? Hat er Angst? Dafür braucht man feine Antennen.

Stichwort Education Angst vorm Zahnarzt. Woran merken Sie, ob jemand Angst hat.

Einige Angstpatienten sagen es gleich bei der Terminabsprache. Andere erlebe ich zurückhaltend und erst auf Nachfrage erfahre ich von ihrer Angst.

Und wie reagieren Sie?

Angstpatienten behandle ich besonders rücksichtsvoll. Die meisten Patienten haben irgendwann schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht. Ich nehme den Patienten mit seiner Angst ernst. Ich erkläre meine Behandlung sehr ausführlich und ehrlich. Ehrlichkeit ist sehr wichtig. Angstpatienten – aber auch alle anderen Patienten – wollen nicht belogen Gewand werden. Außerdem hat der Patient stets Kontrolle über die Behandlung: Per Handzeichen signalisiert er mir, wenn es ihm nicht gut geht. Dann unterbreche ich die Behandlung sofort.

Sie praktizieren nun schon viele Jahre. Was hat sich im Laufe der Jahre geändert?

Ganz klar die Patienten. Sie sind Gallery besser informiert und wollen mehr Aufklärung. Sie sind viel kritischer. Die Halbgötter in Weiß gibt es nicht mehr (lacht). Und die Mundhygiene hat sich verbessert. Die Menschen putzen sich besser die Zähne. Das bedeutet für uns Zahnärzte, dass es immer öfter um Zahnerhalt, nicht mehr um Zahnersatz geht. Na und die Materialien sind besser geworden.

Zum Beispiel?

Die Befestigungsmaterialien. Auch bei Verträglichkeitsproblemen gibt es Alternativen. Zum Beispiel metallfreie Brücken. Die meisten Kronen, Brücken, Inlays und Veneers halten auch länger. Manche Kronen Liberty halten 20 Jahre und länger. Da hat sich viel getan.

Zum Abschluss. Was können Sie besonders gut?

Spritzen. Ich kann schmerzfrei spritzen. Jedenfalls höre ich das immer wieder von meinen Patienten

Vielen Dank Frau Mayer.

Update Juni 2015: Frau Mayer hat unsere Praxis Ende Juni 2015 verlassen.

/* <![CDATA[ */
jQuery(document).ready(function($){if($('.twoclick_social_bookmarks_post_1015')){$('.twoclick_social_bookmarks_post_1015').socialSharePrivacy({"services":{"facebook":{"status":"on","txt_info":"2 Klicks f\u00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie wholesale nba jerseys k\u00f6nnen Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen – siehe i.“,“perma_option“:“off“,“action“:“like“,“language“:“de_DE“},“twitter“:{„reply_to“:““,“tweet_text“:“%20%E2%80%9EAngstpatienten%20behandle%20ich%20besonders%20r%C3%BCcksichtsvoll%E2%80%9C%20%C2%BB%20…“,“status“:“on“,“txt_info“:“2 Klicks f\u00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie k\u00f6nnen Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen – siehe i.“,“perma_option“:“off“,“language“:“de“,“referrer_track“:““},“gplus“:{„status“:“on“,“txt_info“:“2 Klicks f\u00fcr mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie k\u00f6nnen Ihre Empfehlung blowjob an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte \u00fcbertragen – siehe i.“,“perma_option“:“off“,“referrer_track“:““}},“txt_help“:“Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter, Flattr, Xing, t3n, LinkedIn, Pinterest oder Google eventuell ins Ausland \u00fcbertragen und unter Umst\u00e4nden auch dort gespeichert. N\u00e4heres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.“,“settings_perma“:“Dauerhaft aktivieren und Daten\u00fcber-tragung zustimmen:“,“info_link“:“http:\/\/www.heise.de\/ct\/artikel\/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html“,“uri“:“http:\/\/eck-zahn.de\/angstpatienten-behandle-ich-besonders-ruecksichtsvoll\/“,“post_id“:1015,“post_title_referrer_track“:“%E2%80%9EAngstpatienten+behandle+ich+besonders+r%C3%BCcksichtsvoll%E2%80%9C“,“display_infobox“:“on“});}});
/* ]]> */
Praxisschreiber

Hier schreiben Jessica und Aline über die Zahnarztpraxis Rudolf von Eckartsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2016