Meistens ist es nur eine Randnotiz wert, doch auch wir haben Kinderarmut, auch hier in dieser reichen Stadt München. Armut ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, doch die Zahlen sind eindeutig. Allein in München empfangen über 20.000 Kinder Sozialleistungen. Und trotzdem reicht es hinten und vorne nicht.

Eine Geldspende für Kinder an die LoK Freimann

Spende von Zahnarztpraxis Rudolf von EckartsbergIn diesem Jahr haben wir mit einer kleinen Spende von 300 Euro die Arbeit der LoK Freimann unterstützt.

Das Geld wurde über das Netzwerk Weißblauer Bumerang vermittelt. Der Weißblaue Bumerang ist eine Gemeinschaft von Menschen, die Spender und Projekte zusammenbringen. Die Übergabe erfolgte symbolisch am 13. Mai an Eric Schwencke, dem Leiter der LoK.

Die LoK ist ein Freizeitzentrum hier im Norden von München. Kinder können dort Kurse belegen, in den Ferien finden Freizeiten statt. Vor allem Angebote für Mädchen, wie Selbstverteidigungskurse werden von der LoK angeboten.

Unsere Spende wird verwendet, um Mädchen eine Ferienfreizeit zu ermöglichen, die sonst nicht mitfahren können.

1467,08 Euro aus Zahngold für ProFamilia

Schon seit vielen Jahren sammeln wir Zahngold in unserer Praxis und spenden es an ProFamilia. Unter dem Motto „Kinder zeigen Zähne“ werden die Spenden zur Prävention von häuslicher und sexueller Gewalt gegen Kinder verwendet.

Doch wie läuft das ab? Wenn die Patienten zu uns kommen und Zahngold entfernt wird, fragen wir, ob sie das Gold spenden wollen. Vielen Dank noch mal, denn fast alle sagen „ja“. Wir sammeln das Altgold hier in der Zahnarztpraxis. Das wird dann regelmäßig von ProFamilia abgeholt. Im letzen Jahr sind so 1467,08 Euro zusammen gekommen.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Bereitschaft.

 

Praxisschreiber

Hier schreiben Jessica und Aline über die Zahnarztpraxis Rudolf von Eckartsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.